Proktologie

Die minimalinvasive Lasertherapie bei Hämorrhoidalleiden, Analfisteln und Steißbeinfisteln ist eine moderne und schonende Alternative zur chirurgischen OP.

Nachweislich führt die bereits im Jahr 2006 eingeführte Therapie zu einer sehr hohen Patientenakzeptanz und Patientenzufriedenheit.

    Laser-Hämorrhoidoplastie und Laser-Fistelokklusion
    Venenlaser Dios:1470 - minimalinvasive medizinische Laser von Innovasiv

    dios:1470

    Unser Diodenlaser dios:1470 ist das ideale Werkzeug zur minimalinvasiven Behandlung von Hämorrhoiden (Laser-Hämorrhoidoplastie), Analfisteln (Laser-Fistelokklusion) und weiteren proktologisch-chirurgischen Eingriffen.

    Laser-Fistelokklusion

    Bei der Laser-Fistelokklusion (FOLT) wird das Fistelgewebe auf schonende Weise zerstört und eröffnet die Möglichkeit, auf eine Ausschälung der Fistel aus dem gesunden Gewebe zu verzichten.

    Eine flexible, diffus abstrahlende Fistel-Lasersonde wird in den Fistelgang eingeführt.

    Bei der Behandlung wird das entzündliche Gewebe kontrolliert zerstört, der Fistelgang verschlossen und die ursprüngliche Analdrüse inaktiviert. Ein weiterer Vorteil der minimalinvasiven Lasertherapie liegt in der Schonung des Schließmuskels und das Verhindern einer analen Stuhlinkontinenz.

    Laser-Fistelokklusion bei Steißbeinfistel - minimalinvasive Lasertherapie mit Lasern von Innovasiv

    Laser-Hämorrhoidoplastie

    Hämorrhoiden - Anwendungen für minimalinvasive Lasertherapie

    Die Laser-Hämorrhoidoplastie ist eine sichere, schmerzarme und minimalinvasive Behandlungsmethode.

    Eine speziell für diese Indikation entwickelte, fächerförmig abstrahlende Hemorrhoid-Lasersonde ermöglicht eine schonende Schrumpfung von behandlungsbedürftigen Hämorrhoiden des Grades 2 bis 4.

    Durch die punktgenaue Koagulation kann das umliegende Gewebe bestmöglich erhalten und die Nebenwirkungen auf den Schließmuskel und die Analschleimhaut minimiert werden.

    Video: Behandlung einer Analvenenthrombose

    Lasergestützte Okklusion des Pilonidalsinus

    Steißbeinfistel

    Die Lasergestützte Okklusion des Pilonidalsinus (SOLT) ist ein neues Verfahren, um schwächer ausgeprägte Steißbeinfisteln zu behandeln. Hierbei wird die Steißbeinfistel mit einem Laser minimalinvasiv von innen bestrahlt.

    Bei der Behandlung, die an sich nur wenige Minuten dauert, wird eine Sonde in den entzündeten Fistelgang eingeführt. Mit Hilfe von Laserenergie wird das Fistelgewebe präzise verödet, ohne dass umliegendes Gewebe geschädigt wird oder gar entfernt werden muss. Eventuelle Schnitte zur Entlastung des Abszesses fallen bedeutend kleiner aus.

    Wir beraten Sie gerne

    Haben Sie Fragen zu den proktologischen OP-Methoden?
    Lassen Sie sich von unserem Anwendungsspezialisten beraten.
    Auch gerne telefonisch unter
    +49 (0)160 4489191

    Vorteile für Sie und Ihre Patienten

    N

    sicher

    N

    einfach

    N

    zeiteffektiv

    N

    mikroinvasiv

    N

    kaum Nachblutungen

    N

    breit einsetzbar in jedem Alter

    N

    breit einsetzbar bei allen Stadien

    N

    sehr hohe Patientenzufriedenheit

    N

    schmerzarm

    N

    kurze AU